Zum Hauptinhalt springen

Schwitzen für das Schwingfest

Eine Arena für über 4000 Zuschauer, dazu Fest-, Bier- und Barzelte plus 120 Kubikmeter Sägemehl: Die Infrastruktur für das «Oberaargauische» am Pfingstwochenende ist im Aufbau.

Strebe um Strebe wachsen die vier Tribünen um die fünf Sägemehlringe in die Höhe. Am Montagabend sollen sie stehen.
Strebe um Strebe wachsen die vier Tribünen um die fünf Sägemehlringe in die Höhe. Am Montagabend sollen sie stehen.
Olaf Nörrenberg
Im Festzelt werden am Samstagmittag 700 Bankettgäste verköstigt.
Im Festzelt werden am Samstagmittag 700 Bankettgäste verköstigt.
Olaf Nörrenberg
Das Sägemehl für die fünf Ringe liegt bereit. Nun wird es ausgebracht, gewässert und gewalzt.
Das Sägemehl für die fünf Ringe liegt bereit. Nun wird es ausgebracht, gewässert und gewalzt.
Olaf Nörrenberg
1 / 3

Die Sonne brennt. Auf der Matte hinter dem Grasswiler Schulhaus wächst das Gerüst der Arena in die Höhe. Bis Montagabend müssen die vier Tribünen stehen, am Mittwochabend ist Deadline: Dann wird die Infrastruktur von Verantwortlichen des Oberaargauischen Schwingverbands abgenommen.

An diesem Samstag ist das Aufbauteam der Zeit voraus. Die meisten Zelte sind am Freitag im Dauerregen gestellt worden. Daniel Kurz, Projektleiter bei der Tribünenvermieterin Hofstetter AG, leitet jene an, die Verstrebungen montieren und das Gerüst mit Böden versehen. Wer im 35-köpfigen Aufbauteam um Bauchef Simon Gerber kräftige Schwinger erwartet hat, mag überrascht sein: Auch Frauen sind am Chrampfen, zum Beispiel jene des Skiclubs Seeberg-Grasswil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.