Zum Hauptinhalt springen

Schüpbachs sind Schweizer Meister im Alusammeln

Etwas für die Umwelt tun und damit erst noch Sackgeld verdienen: Mit diesem Konzept ist die Familie Schüpbach aus Signau Schweizer Meister geworden.

Seit zehn Jahren verleiht die Genossenschaft für Aluminium-Recycling (Igora) den Schweizer Meister Titel im Alusammeln. Dieses Jahr freut sich die Familie Schüpbach über die Urkunde – und natürlich auch über die 1000 Franken Preisgeld.

«Wir wollten unseren Kindern zeigen, wie sie die Natur schützen und damit erst noch das Sackgeld aufbessern können», erklärt Mutter Rosmarie Schüpbach. Die Kinder haben immer einen Plastiksack dabei, in den sie jede Aludose stecken, die sie finden können. Manchmal fahren sie bis nach Langnau, um den Bahnhof zu «plündern».

Die gesammelten Dosen bringen sie zum Altstoffhändler, der ihnen 1.10 Franken pro Kilo auszahlt. Auch die 1000 Franken dürfen die zwei Kinder behalten – allerdings nicht einfach als Sackgeld, sondern als Spareinlage auf dem Konto.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch