Zum Hauptinhalt springen

Schangnauerin für ihr Lebenswerk geehrt

Als junge Frau zog sie in die Welt hinaus, um den Menschen zu helfen. Am Sonntag ernannte Schangnau Elisabeth Neuenschwander (81) zur ersten Ehrenbürgerin.

Ehre für ihr Lebenswerk: Ursula Hadorn (links) und Ernst Aegerter  zusammen mit der neuen Ehrenbürgerin Elisabeth Neuenschwander.
Ehre für ihr Lebenswerk: Ursula Hadorn (links) und Ernst Aegerter zusammen mit der neuen Ehrenbürgerin Elisabeth Neuenschwander.
Hans Wüthrich

Rote Gerbera und weisse Doldenblumen schmücken in den Farben des Gemeindewappens Chor und Taufstein der Kirche Schangnau. Nach und nach füllen sich die Kirchenbänke mit Menschen. Die Kirche ist fast bis auf den letzten Platz besetzt, als sich die Regenwolken verziehen und die Sonne durch die Kirchenfenster ins Innere leuchtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.