Zum Hauptinhalt springen

Rätselhafter Stollen ist jetzt vermessen

Der geheimnisvolle Stollen im Eyflüeli an der Emme weckt seit je die Fantasie von entdeckungsfreudigen Kindern und Erwachsenen. Jetzt haben zwei Burgdorfer Licht ins Dunkel gebracht, den Tunnel vermessen, gezeichnet sowie in Text und Bild dokumentiert.

Der Westeingang des Eyflüeli-Stollens übt auf erkundungsfreudige Leute seit alters eine grosse Anziehungskraft aus.
Der Westeingang des Eyflüeli-Stollens übt auf erkundungsfreudige Leute seit alters eine grosse Anziehungskraft aus.
zvg
An den Wänden sind deutlich die Spuren der Schrotpickel zu sehen
An den Wänden sind deutlich die Spuren der Schrotpickel zu sehen
zvg
Blick in den blinden Seitengang: Was hat die Schaufel zu bedeuten?
Blick in den blinden Seitengang: Was hat die Schaufel zu bedeuten?
zvg
1 / 4

Der Sandsteinfelsen, der zwischen dem Burgdorfer Gyrischachen und der Eybrücke als natürlicher Riegel gegen die Emme stösst, heisst Wangelenfluh, im Volksmund auch Eyflüeli genannt. An seiner Westseite gähnt dunkel und geheimnisvoll ein Höhleneingang. Auf abenteuerlustige Buben, aber auch auf erkundungsfreudige Erwachsene übt dieses Loch seit alters eine starke Faszination aus. Wozu dieser künstlich angelegte Stollen ursprünglich diente, ging mit der Zeit jedoch vergessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.