Zum Hauptinhalt springen

Pierre Mettraux hat die Nase voll

Sein überschäumendes Künstlerblut vertrug sich schlecht mit der örtlichen Politik: Pierre Mettraux zieht sich verärgert aus dem Gemeinderat von Heimiswil zurück.

Pierre Mettraux ist Künstler und hat sich unter anderem mit seinen Riesenostereiern, den Expo-Figuren, den Weihnachtsengeln und der bemalten Staumauer auf der Grimsel einen Namen gemacht. Als er 2006 in seiner Wohngemeinde Heimiswil als Unabhängiger in den Gemeinderat gewählt wurde, blickte man gespannt auf die kommenden Dinge: Wie würde sich der spontane, kreative, aber auch eigenwillige Künstler auf dem politischen Parkett bewegen?

Mettraux engagierte sich, hatte Ideen, tat seine Arbeit. Von aussen deutete nichts auf Unstimmigkeiten im Rat hin. Bis gestern per E-Mail die überraschende Nachricht kam: «Rücktritt als Gemeinderat mit sofortiger Wirkung! Die publizierte Grundhaltung des Gemeinderates Heimiswil sowie die Legislaturziele kann ich mit meiner persönlichen Haltung nicht mehr vereinbaren. Meine Vertrauenswürdigkeit, Teamfähigkeit und Gesprächskultur sind von einzelnen Gemeinderäten infrage gestellt worden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.