Zum Hauptinhalt springen

Oberbipp könnte Aquapark erben

Der Freizeitpark Aquamania ist in Niederbipp vom Tisch. Nun könnte das 150-Millionen-Projekt in Oberbipp gebaut werden.

So könnte der Aquapark aussehen.
So könnte der Aquapark aussehen.
zvg

Das Megaprojekt Aquamania gerät ins Stocken: Für 150 Millionen Franken will die Firma Go Easy mit Sitz in Siggenthal AG am Jurasüdfuss einen Freizeitpark mit Wasserrutschbahnen, Saunas und Bädern bauen. Bisher liebäugelte Go Easy mit Standorten in Niederbipp und Oensingen.

Bell sticht Aquamania aus

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.