Zum Hauptinhalt springen

Neues Streethockeyfeld: Jetzt wird gebaut

Nach Einsprachen und Rekursen hat der Streethockeyclub Kernenried/Zauggenried grünes Licht für den Bau eines grösseren Spielfelds bei der neuen Schulanlage in Kernenried erhalten. Gestern fand der Spatenstich statt.

Junioren des Streethockeyclubs Kernenried/Zauggenried, Vereinspräsident Marc Werren (Dritter von rechts) und der Kernenrieder Gemeindepräsident Markus Koller (Mitte) beim Spatenstich.
Junioren des Streethockeyclubs Kernenried/Zauggenried, Vereinspräsident Marc Werren (Dritter von rechts) und der Kernenrieder Gemeindepräsident Markus Koller (Mitte) beim Spatenstich.
Marcel Bieri

Marc Werren sieht Licht am Ende des Tunnels. Vor drei Jahren wurde das planerische Grobkonzept für das neue, 26 mal 50 Meter grosse Streethockeyfeld der «Bulldozer Kernenried/Zauggenried» erstellt. Gestern durfte Vereinspräsident Werren zum Spatenstich ansetzen. Der Club braucht wegen einer Reglementsänderung ein neues Spielfeld: Künftig müssen die Felder mindestens 24 mal 48 Meter messen. Diese Vorgabe erfüllt die bisherige Spielstätte nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.