Zum Hauptinhalt springen

Nein zu Nachtzügen

Die Kantonsregierung lehnt den Halbstundentakt bis Mitternacht auf der Strecke Bern–Olten ab.

Auf der Strecke Bern–Langenthal–Olten sollen die Züge nach 22 Uhr bis Mitternacht nicht im Halbstundentakt verkehren.
Auf der Strecke Bern–Langenthal–Olten sollen die Züge nach 22 Uhr bis Mitternacht nicht im Halbstundentakt verkehren.
zvg

Mit dem Fahrplanwechsel 2008/2009 haben die SBB auf der Strecke Bern–Langenthal–Olten zwei Zugpaare gestrichen. Seither fahren die Züge ab 22 Uhr nur noch im Stundentakt. Und seither kämpft der Oberaargau für die Wiedereinführung des durchgehenden Halbstundentakts. So haben im Februar alle Oberaargauer Grossratsmitglieder gemeinsam eine Motion mit eben dieser Forderung eingereicht. Jetzt liegt die Antwort des Regierungsrats vor. Sie lautet: Nein. Er beantragt dem Grossen Rat, die Motion abzulehnen. Denn damit würden «falsche Signale gesetzt und unverhältnismässig hohe, finanzpolitisch nicht tragbare Kosten verursacht», begründet die Regierung ihr Nein. Der Grosse Rat wird in der Septembersession über die Motion beraten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.