Zum Hauptinhalt springen

Nach harzigem Start läuft Velokurierdienst besser

Was im März 2013 startete, ist auf Erfolgskurs: Der Hauslieferdienst von Kirchberg erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Doch ganz so gut wie erhofft, ist die Filiale der Stiftung Intact noch nicht unterwegs.

Im Einsatz für die Stiftung Intact: Der Zivildienstleistende Colin Hessliefert einem Kunden die nach Hause gefahrenen Einkäufe aus.
Im Einsatz für die Stiftung Intact: Der Zivildienstleistende Colin Hessliefert einem Kunden die nach Hause gefahrenen Einkäufe aus.
Thomas Peter

Sich die eingekaufte Ware gleich nach Hause bringen lassen: Das ist in Kirchberg dank dem Einsatz von Velokurieren möglich. Es sind Langzeitarbeitslose, die im Auftrag der Stiftung Intact für ihre Kunden in die Pedale treten. Sie liefern Milch, Spaghetti, Toilettenpapier und vieles mehr vor die Haustüren. Im Gegenzug nehmen sie Altglas oder Petflaschen mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.