Zum Hauptinhalt springen

Minarett wird zur Nebensache

Langenthal steht ein heisser Samstag bevor: Die Antifa mobilisiert jetzt schweizweit. Sie will die bewilligte Pnos-Demo verhindern. Das Minarett ist dabei Nebensache. Für die Bevölkerung bestehe keine Gefahr, sagt die Polizei.

Das war 2006: Die Polizei hält die Linksautonomen am Bahnhof Langenthal zurück.
Das war 2006: Die Polizei hält die Linksautonomen am Bahnhof Langenthal zurück.
Vik Waelty

Die für Samstag geplante Kundgebung der Partei national orientierte Schweizer (Pnos) sowie der Berner Autopartei vor dem islamischen Kulturzentrum Langenthal sei nicht bloss eine Demonstration gegen ein Bauwerk, sondern eine gegen fremde Kulturen. «Diese Demonstration steht für Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung», schreiben die Exponenten der Antifa Bern und Oberland. Solche Tendenzen seien mit der Politik der SVP mehrheitsfähig geworden. Die Pnos versuche nun an diese Anliegen anzuknüpfen. Deshalb wolle man die Demonstration der Pnos am Samstagnachmittag verhindern «und eine Gegenplattform zur zunehmenden Ausgrenzung von ethnischen und religiösen Minderheiten schaffen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.