Zum Hauptinhalt springen

Mann dringt mit Waffen in Wohnung der Exfreundin ein

Vor dem Regionalgericht Emmental-Oberaargau musste sich am Montag ein Mann verantworten, welcher wegen versuchter vorsätzlicher Tötung angeklagt ist. Er drang mit Waffen in die Wohnung seiner Exfreundin ein.

Das Regionalgericht Emmental-Oberaargau in Burgdorf.
Das Regionalgericht Emmental-Oberaargau in Burgdorf.
Thomas Peter

Ein schlafendes Paar auf einer Matratze am Boden, daneben ein Wäscheständer, ein Film, der im Fernseher läuft, und Licht im Gang: Dieses Bild bot sich am 22. Dezember 2013 in einer Wohnung in Koppigen. In diese Situation platzte gegen halb drei Uhr morgens ein Mann, der sich am Montag vor dem Regionalgericht Emmental-Oberaargau verantworten musste. Noch bis zum 19. Dezember war er der Mann gewesen, der neben der Frau geschlafen hatte. Das Paar wollte sogar heiraten. Doch dann kam es zu einem heftigen Streit, wie schon oft im Leben der beiden. Es ging um einen Nebenbuhler, der ebenfalls in der Wohnung ein und aus ging, und es ging um den Alkohol- und Drogenkonsum des Beschuldigten. Die Frau wies den Mann aus der Wohnung, und dieser stahl kurz darauf einen Traktor im nahe gelegenen Kinderheim.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.