Zum Hauptinhalt springen

Löcher im neuen Belag

Kaum ist die Jurastrasse in Aarwangen saniert, gräbt die Swisscom bereits wieder Löcher in die Strasse. Das sorgte nicht nur an der Gemeindeversammlung für Kopfschütteln.

Die Jurastrasse in Aarwangen.
Die Jurastrasse in Aarwangen.
Google maps

Insgesamt 700'000 Franken hatten die Aarwanger Stimmberechtigten 2006 und 2013 für die Verkabelung der Freileitung und der öffentlichen Beleuchtung sowie den Ersatz der Wasserleitung im Gehweg an der Jurastrasse bewilligt. Am Montag präsentierte Gemeinderat Matthias Zingg (SVP) den gerade einmal 30 anwesenden Stimmberechtigten nun die um gut 158'000 Franken günstiger ausgefallene Abrechnung. Dazu geführt habe nicht nur die anfänglich unsicher Kostenübernahme der Beleuchtungsarbeiten durch den Kanton. Auch bei den restlichen Arbeiten hätten durch die gemeinsame Ausschreibung mit den Industriellen Betrieben Langenthal und dem Kanton gute Preise erzielt werden können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.