Zum Hauptinhalt springen

Leichtathletik-Sportfest im Hard

Der UBS-Kids-Cup und der Kantonalfinal im 1000-Meter-Lauf lockten am Samstag fast 700 Kinder und Jugendliche ins Leichtathletikstadion Hard in Langenthal. Bei bestem Wetter boten sie spannende Wettkämpfe.

Vollgas im Sprint: Beim UBS-Kids-Cup im Stadion Hard in Langenthal gaben die Kinder alles.
Vollgas im Sprint: Beim UBS-Kids-Cup im Stadion Hard in Langenthal gaben die Kinder alles.
Olaf Nörrenberg
Auf der Tribüne gab es Schatten und Zeit für Gespräche.
Auf der Tribüne gab es Schatten und Zeit für Gespräche.
Olaf Nörrenberg
So weit wie möglich galt es im Weitsprung zu springen.
So weit wie möglich galt es im Weitsprung zu springen.
Olaf Nörrenberg
1 / 3

Mit genau 300 Klassierten ging am Samstagnachmittag im Langenthaler Stadion Hard der beliebte Schülerwettkampf UBS-Kids-Cup über die Bühne. Ein Dreikampf mit Lauf, Sprung und Wurf, ausgetragen als Regionalausscheidung für den Berner Kantonalfinal vom 22.August in Kirchberg. Die Kinder, meist in Begleitung ihrer Riegenleiter sowie ihrer Eltern und Geschwister, profitierten vom guten Wetter. Und so war der Anlass mehr als ein blosser Leichtathletikwettkampf; es war ein Sportfest. Und dies mit diversen Topresultaten. Dabei heimste die organisierende LV Langenthal diverse Podestplätze ein.

Am gleichen Abend fand der Kantonalfinal im 1000-Meter-Lauf Mille Gruyère statt. Zu diesem hatten sich in regionalen Ausscheidungsläufen im Frühling aus dem ganzen Kanton über 300 Läuferinnen und Läufer qualifiziert. Der Berner Mittelstreckennachwuchs glänzte dabei in den diversen Kategorien mit super Zeiten, mit zahlreichen persönlichen Bestleistungen und sogar mit mehreren Schweizer Saisonbestleistungen.

Innert zweier Wochen hat die LV Langenthal damit gleich zwei Grossanlässe erfolgreich durchgeführt. Lohn für den Einsatz der zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer waren viele frohe Kindergesichter und zahlreiche Toprangierungen für den eigenen Nachwuchs.

UBS-Kids-Cup, Regionalausscheidung.Die besten drei aller Kategorien:

Mädchen (Jahrgang 2000): 1. Chantal Winz, LV Langenthal; 2. Bianca Wyss, LC Kirchberg; 3. Debora Moser, LG Sumiswald. 2001: 1. Nadja Zurlinden, LV Langenthal; 2. Sophie Bütikofer, LV Langenthal; 3. Melina Lehner, LV Langenthal. 2002: 1. Noemi Beutler, LV Langenthal; 2. Silvana Käser, LV Langenthal; 3. Maite Friedli, TV Herzogenbuchsee. 2003: 1. Stefania Minder, LV Thun; 2. Jana Strahm, LV Huttwil; 3. Luana Mara Müller, LG Sumiswald. 2004: 1. Daria Zurlinden, LV Langenthal; 2. Anouk Ledermann, LV Langenthal; 3. Lia Bohnenblust, TV Bolligen. 2005: 1. Leonie Hügli, LC Kirchberg; 2. Livia Schär, LV Langenthal; 3. Seline Siegenthaler, LV Huttwil. 2006: 1. Andrea Hugi, TV Koppigen; 2. Carol Ackermann, TSV Kestenholz; 3. Chantal Wiesner, LV Langenthal. 2007: 1. Amélie Ledermann, KTV Langenthal; 2. Lena Simon, LV Langenthal; 3. Leana Ramel, LV Langenthal. 2008 und jünger: 1. Jaelle Wüthrich, LC Kirchberg; 2. Xenia Buri, LC Kirchberg; 3. Romina Hügli, LC Kirchberg.

Knaben (2000): 1. Micha Rutschmann, LV Langenthal; 2. Kai Anker, TV Roggwil; 3. Daniel Jenni, LG Sumiswald. 2001: 1. Joaquin Brand, LC Kirchberg; 2. Adrian Ruef, TV Koppigen; 3. Leon Rickli, LV Langenthal. 2002: 1. Michael Witschi, Biel/Bienne Athletics; 2. Jorell Jackson, LV Langenthal; 3. Sascha Graf, LV Langenthal. 2003: 1. Steven Momo, LC Kirchberg; 2. Benjamin Lüthi, TV Madiswil; 3. Cedric Rentsch, LC Kirchberg. 2004: 1. Lukas Witschi, Biel/Bienne Athletics; 2. Mica Zimmermann, LA TV Wolfwil; 3. Raphael Steiner, LV Langenthal. 2005: 1. Daniel Minder, TV Spiez, 2. Janis Mosimann, TV Madiswil; 3. Daniel Kalau, TV Herzogenbuchsee. 2006: 1. Jakob Wulf, LAC Wohlen, 2. Nico Weibel, LV Langenthal; 3. Robin Marti, Wangen an der Aare. 2007: 1. Emil Walthert, LA Aarberg; 2. Samuel Brand, LC Kirchberg; 3. Lukas Grogg, TV Roggwil. 2008 und jünger: 1. Claude Künsch, TV Steinenberg-Grasswil; 2. Jonah McIntosh, TV Herzogenbuchsee Jugi; 3. Jan Fluri, SC Langenthal.

Komplette Rangliste und Rangliste Kantonalfinal Mille Gruyère: www.lvl.ch/Resultate.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch