Zum Hauptinhalt springen

Langenthal im House of Switzerland

Die hiesigen Firmen Ruckstuhl, Kuert Seilerei, Glas Trösch und Ammann konnten im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen in Sotschi Aufträge ergattern, wenn auch eher im kleinen Rahmen.

Das House of Switzerland im Olympiapark in Sotschi: Die roten Spanngurten, welche den linken Gebäudeteil prägen, stammen von der Langenthaler Kuert Seilerei.
Das House of Switzerland im Olympiapark in Sotschi: Die roten Spanngurten, welche den linken Gebäudeteil prägen, stammen von der Langenthaler Kuert Seilerei.
Keystone
Blick in die Lounge: Eine Ecke des Teppichs von Ruckstuhl ist sichtbar.
Blick in die Lounge: Eine Ecke des Teppichs von Ruckstuhl ist sichtbar.
Keystone
Dieser Teppich von der Langenthaler Ruckstuhl AG liegt in der Lounge des House of Switzerland.
Dieser Teppich von der Langenthaler Ruckstuhl AG liegt in der Lounge des House of Switzerland.
Keystone
1 / 3

Wer mitten im olympischen Park in Sotschi das House of Switzerland betritt, der geht in dessen Lounge über einen Teppich aus Langenthal. Die Teppichfabrik Ruckstuhl konnte einen drei mal drei Meter grossen Teppich für die Innenausstattung des Gebäudes liefern. Es ist eine Sonderanfertigung des Teppichs Hampton mit einer pinkigen Bordüre Ballerina.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.