Zum Hauptinhalt springen

Kultur zum Erleben und Mitmachen

Trommel spielen, Salsa lernen oder doch lieber den jungen Frauen beim Flötenspiel lauschen? An der Kulturnacht hatte das Publikum die Qual der Wahl.

Gefragt ist elegante Fuss- und Beinarbeit: Im Theater Z liessen sich Jugendliche und Erwachsene in den Salsatanz einführen.
Gefragt ist elegante Fuss- und Beinarbeit: Im Theater Z liessen sich Jugendliche und Erwachsene in den Salsatanz einführen.
Andreas Marbot

Mitmachen, zuhören, Neues entdecken und Bekannte treffen. So lässt sich die Burgdorfer Kulturnacht, die heuer zum sechsten Mal stattgefunden hat, in einem Satz beschreiben. Aus einem vielfältigen Programm an über zwanzig Standorten konnte das Publikum seine Favoriten auswählen. Spielerisch erlebten die jüngsten Besucher am Samstagnachmittag die Kunst im Gertsch-Museum. Kunstvermittlerin Lena Filip betrachtete mit den Kindern die vier Jahreszeiten von Franz Gertsch. «Was glaubt ihr – wie lange hat der Künstler für ein Bild gebraucht?», möchte sie wissen. Von sechs Monaten bis sechs Jahre war alles zu hören. Auch die richtige Antwort nannte ein Kind – nämlich ein Jahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.