Zum Hauptinhalt springen

Kirchgemeinde kauft das Pfarrhaus

Das Pfarrhaus bleibt in Wangen: Nachdem die Einwohnergemeinde den Kauf abgelehnt hat, springt jetzt die Kirchgemeinde in die Bresche.

Geht in neue Hände über: Die Stimmberechtigten der Kirchgemeinde sagten an einer ausserordentlichen Versammlung Ja zum Kauf des Wanger Pfarrhauses.
Geht in neue Hände über: Die Stimmberechtigten der Kirchgemeinde sagten an einer ausserordentlichen Versammlung Ja zum Kauf des Wanger Pfarrhauses.
Daniel Fuchs

Dieses Ergebnis ist unmissverständlich: Von den 84 Stimmberechtigten, die zur ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst erschienen waren, sagten alle Ja zum 500'000-Franken-Kredit für das Pfarrhauses aus dem 13.Jahrhundert.

Mit dem deutlichen Bekenntnis konnte der Kanton für sein Pfarrhaus mit der Kirchgemeinde doch noch einen Käufer finden. Zuvor hatte schon die Einwohnergemeinde Wangen ihr Interesse an dem historischen Bauwerk bekundet, sah dann aber vom Erwerb ab, weil der Kanton den Preis für das dazugehörige Land nachträglich erhöht hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.