Zum Hauptinhalt springen

Jetzt will das Gewerbe punkten

Wo sonst die Tigers schwitzen, will sich in drei Tagen das Oberemmentaler Gewerbe von seiner besten Seite zeigen. Bei der Ilfishalle in Langnau laufen die letzten Vorbereitungen für die OGA 2014.

Eigenhändig kann Ueli C. Gerber  nicht mehr viel zum Erfolg der OGA beitragen. Jetzt ist es an den Ausstellern, die bereitgestellten Stände mit spannenden Inhalten zu füllen.
Eigenhändig kann Ueli C. Gerber nicht mehr viel zum Erfolg der OGA beitragen. Jetzt ist es an den Ausstellern, die bereitgestellten Stände mit spannenden Inhalten zu füllen.
Thomas Peter
Inspektion vor der Eröffnung: Kurt Ruff, Leiter öffentliche Sicherheit der Gemeinde (2. von rechts), erklärt dem Tross die Fluchtwege.
Inspektion vor der Eröffnung: Kurt Ruff, Leiter öffentliche Sicherheit der Gemeinde (2. von rechts), erklärt dem Tross die Fluchtwege.
Thomas Peter
Aus dem geplanten Tagesausflug wurde nichts. Ernst Kohler (links) und Hans Brechbühl packten nach einer Überschwemmung mit an.
Aus dem geplanten Tagesausflug wurde nichts. Ernst Kohler (links) und Hans Brechbühl packten nach einer Überschwemmung mit an.
zvg
1 / 5

Äusserlich ruhig sitzt OGA-Geschäftsleiter U.C.Gerber in der Lounge vor dem Bistro 45. Er selber kann nicht mehr viel dazu beitragen, dass die 14.Oberemmentalische Gewerbe- und Landwirtschaftsausstellung auf dem Areal der Ilfishalle ein Erfolg wird. Die Infrastruktur steht, jetzt ist es an den einzelnen Ausstellern, ihre Stände so einzurichten, dass die Besucherinnen und Besucher ab nächstem Samstag stehen bleiben und Interesse zeigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.