Zum Hauptinhalt springen

Jetzt weiss die Leitung, wer sich wo aufhält

Seit ein paar Monaten werden die unbegleiteten minderjährigen Asylbewerber im Zentrum auf der Bäregg alters- und kindgerecht betreut. Das war nicht immer so.

Die jugendlichen Asylbewerber dürfen selber kochen, müssen aber nicht.  Im Zentrum auf der Bäregg hat sich vieles verändert.Bilder
Die jugendlichen Asylbewerber dürfen selber kochen, müssen aber nicht. Im Zentrum auf der Bäregg hat sich vieles verändert.Bilder
Hans Wüthrich
Geniesst mit seiner Firma das Vertrauen von Regierungsrat Hans-Jürg Käser: Stephan Zihler leitet seit November 2012 das Zentrum auf der Bäregg.
Geniesst mit seiner Firma das Vertrauen von Regierungsrat Hans-Jürg Käser: Stephan Zihler leitet seit November 2012 das Zentrum auf der Bäregg.
Hans Wüthrich
Sauber aufgeräumte Zimmer. Das Zentrum für unbegleitete minderjährige Asylbewerber präsentierte sich am Samstag von der besten Seite.
Sauber aufgeräumte Zimmer. Das Zentrum für unbegleitete minderjährige Asylbewerber präsentierte sich am Samstag von der besten Seite.
Hans Wüthrich
1 / 3

Die Jugendlichen erhalten mittags und abends eine warme Mahlzeit. Sie haben eine klare Tagesstruktur, müssen spätestens um 8.30 Uhr aufstehen, unter der Woche ist um 22.30 Uhr Nachtruhe. Und die Leitung des Zentrums weiss, wo sich die ihr anvertrauten unbegleiteten minderjährigen Asylbewerber (UMA), die im Zentrum auf der Bäregg untergebracht sind, aufhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.