Zum Hauptinhalt springen

In Langnau ist die Energiewende kein Problem

Langnau könnte die kantonalen Zielvorgaben erfüllen und sich zu einem grossen Teil mit erneuerbarer Energie versorgen. Einerseits dank Energieholz, andererseits dank dem Grundwasser, aus dem die Gemeinde Wärme gewinnen könnte. Das zeigt der Energierichtplan.

Die Gemeinde Langnau verdankt es ihrer Grösse, dass sie einen Richtplan Energie erstellen muss. Einen solchen schreibt das kantonale Energiegesetz den 30 grössten «energierelevanten» Berner Kommunen vor. Langnau habe bisher noch keine konkrete Energiepolitik verfolgt, steht in der Einleitung zum Bericht, der nun zusammen mit dem Richtplan öffentlich aufliegt.

Ziel Energiestadt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.