Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hier wird der Zeit Sorge getragen

Das imposante Uhrwerk mit Jahrgang 1935 wird in der Kirche Linden durch Simon Heiniger sorgfältig abmontiert. Dies unter dem wachsamen Blick von Heinrich Burkhalter, der sich seit Jahren vor Ort um die Uhr kümmert.
In luftiger Höhe gilt es für Sandro Däppen, die eine oder andere Halterung zu entfernen.
Zusammenkunft in der Werkstatt: Sandro Däppen bekommt Besuch von seinen Chefs Stefan Muri (Mitte) und Oliver Baer.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin