Zum Hauptinhalt springen

Hier bauen die Zeugen Jehovas ihren Königreichssaal

Gut 20 Jahre waren die Zeugen Jehovas aus der Region auf der Suche nach einem Standort für ihren Königreichssaal. Jetzt sind sie fündig geworden. In Kirchberg entsteht innert kürzester Zeit in Fronarbeit ein Versammlungslokal.

Von aussen: Der Rohbau des Saals steht, es fehlt nur noch die Fassade.
Von aussen: Der Rohbau des Saals steht, es fehlt nur noch die Fassade.
Walter Pfäffli

Wer dieser Tage durch Kirchberg fährt, staunt nicht schlecht: Im Park der Villa an der Zürichstrasse herrscht eine rege Bautätigkeit, es wimmelt von Bauarbeitern. Sie schaffen die Isolation heran, verlegen Rohre, sägen Holzplatten, passen Türrahmen ein. Es wird gebohrt, gehämmert und geputzt. Die Holzwände stehen bereits. Alles geht schnell. Innerhalb von einer Woche sollen Fassade und Dach fertig sein. Bis zu 140 Leute, Fachleute wie Laien, stehen im Einsatz. Geld erhalten sie keines, sie arbeiten für Gotteslohn. Die Helfer kommen von überall aus der Schweiz und haben zum Teil extra Ferien genommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.