Zum Hauptinhalt springen

Heilsarmee schliesst Asylunterkunft

Seit September beherbergte die Zivilschutzanlage in Hindelbank Asylbewerber. Damit ist nun vorübergehend Schluss: Die Heilsarmee-Flüchtlingshilfe hat das Zentrum wegen Unterbelegung geschlossen.

Das Durchgangszentrum in der Zivilschutzanlage in Hindelbank wurde geschlossen. Grund dafür ist Unterbelegung. Gut möglich, dass der Betrieb wieder hochgefahren wird, sobald die Anzahl Asylgesuche wieder ansteigt.
Das Durchgangszentrum in der Zivilschutzanlage in Hindelbank wurde geschlossen. Grund dafür ist Unterbelegung. Gut möglich, dass der Betrieb wieder hochgefahren wird, sobald die Anzahl Asylgesuche wieder ansteigt.
Thomas Peter
Deutschlehrerin Agnes Joss unterrichtete die Asylbewerber in einem Baucontainer.
Deutschlehrerin Agnes Joss unterrichtete die Asylbewerber in einem Baucontainer.
Thomas Peter
Die Asylbewerber wurden zur Rücksichtnahme aufgefordert.
Die Asylbewerber wurden zur Rücksichtnahme aufgefordert.
Thomas Peter
1 / 7

Kaum zu glauben: Da sieht man am Fernsehen täglich Bilder von Hunderten Flüchtlingen, die nach gefährlicher Überfahrt in überfüllten Booten lebend das rettende Festland in Europa erreichen. Gleichzeitig wird im Kanton Bern – genauer in Hindelbank – ein Durchgangszentrum für Asylbewerber geschlossen. Wegen Unterbelegung. Wie kann das sein?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.