Zum Hauptinhalt springen

Grünliberale mögen nicht warten

Die Oberburgstrasse in Burgdorf soll beim Spital unter der Bahnlinie der BLS hindurchgeführt werden. Dies fordern die Grünliberalen im Stadtrat. Der Gemeinderat erkennt das Problem, will jedoch nicht beim Kanton Bern vorstellig werden.

Die oft geschlossenen Barrieren sorgen täglich für Stau und Unmut: Die Oberburgstrasse führt beim Spital Burgdorf über die Bahnlinie der BLS.Dieses Hindernis möchten die Grünliberalen mit einer Unterführung aus der Welt schaffen.
Die oft geschlossenen Barrieren sorgen täglich für Stau und Unmut: Die Oberburgstrasse führt beim Spital Burgdorf über die Bahnlinie der BLS.Dieses Hindernis möchten die Grünliberalen mit einer Unterführung aus der Welt schaffen.
Thomas Peter

Das Problem ist altbekannt, entsprechend lange wird nach Lösungen gesucht: Die Hauptverkehrsachse von der Autobahnausfahrt Kirchberg durch die Stadt Burgdorf in Richtung Hasle führt in der Buchmatt und beim Spital Burgdorf über die BLS-Linie. Und weil diese Strecke täglich von gegen 20'000 Fahrzeugen befahren wird, sorgen die oft geschlossenen Bahnschranken häufig für Verkehrsstaus. Die beiden grünliberalen Stadtratsmitglieder Michael Ritter und Melanie Wyss (sie schied Ende 2013 aus dem Stadtparlament aus) verlangen deshalb Remedur. Das Problem ist nur, dass diese Hauptverkehrsachse eine Kantonsstrassse ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.