Zum Hauptinhalt springen

Grenzen der Denkmalpflege

Der Ärger über die abgerissenen geschützten Häuser in Langnau ist noch nicht überwunden. Das zeigte sich an einem Anlass mit dem kantonalen Denkmalpfleger. Doch neue Diskussionen sind vorprogrammiert.

Steht der Sagihof an der Sägestrasse auch schon bald einer baulichen Entwicklung im Weg?
Steht der Sagihof an der Sägestrasse auch schon bald einer baulichen Entwicklung im Weg?
Thomas Peter

Genau ein Jahr nach der Gründung des wieder erweckten Vereins Dorfbild Langnau führte dieser eine erste öffentliche Veranstaltung durch. Rund 40 Personen kamen, als der kantonale Denkmalpfleger Michael Gerber in der Kupferschmiede Red und Antwort stand und falsche Vorstellungen von den Aufgaben der Denkmalpflege aus dem Weg räumte. In der Diskussion nach seinem Referat zeigte sich: Der Ärger über die Gemeinde ist noch nicht überwunden. Diese hat es zugelassen, dass zwei geschützte Häuser abgerissen wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.