Zum Hauptinhalt springen

Gotthelf und das Schwingen

Das Viererteam um das Gotthelfzentrum lädt zur ersten Sonderausstellung im Spycher: Diese hat sich ganz den beiden Nationalsportarten Schwingen und Hornussen verschrieben – von einst bis heute.

Das Leiterquartett des Zentrums: Heinrich Schütz, Verena Hofer, Stefan Westermann und Werner Eichenberger.
Das Leiterquartett des Zentrums: Heinrich Schütz, Verena Hofer, Stefan Westermann und Werner Eichenberger.
Thomas Peter

Albert Bitzius, geboren in Murten und später in der ländlichen Umgebung von Utzenstorf aufgewachsen, war ein sportlicher Knabe. In seiner Jugendzeit dürfte er den einen oder anderen Hoselupf getan und den einen oder andern Nouss vom Bock geschlagen haben. So schrieb Bitzius alias Jeremias Gotthelf in seiner Autobiografie:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.