Zum Hauptinhalt springen

Gibt das gallische Dorf seinen Widerstand auf?

Die Niederöscher sind plötzlich positiv zur Aufnahme von Fusionsverhandlungen mit Ersigen und Oberösch eingestellt. Ob nach der Drohung des Kantons der Wind im Bauerndorf tatsächlich gedreht hat, wird sich am 30. Juni zeigen.

Die Gegenwehr bröckelt: Es ist mittlerweile denkbar, dass die Niederöscher Stimmbürger doch noch Ja zu Fusionsabklärungen sagen.
Die Gegenwehr bröckelt: Es ist mittlerweile denkbar, dass die Niederöscher Stimmbürger doch noch Ja zu Fusionsabklärungen sagen.
Thomas Peter

Diesmal wollte es der Niederöscher Gemeinderat besser machen. Bevor das Stimmvolk am 30 .Juni an der Gemeindeversammlung ein zweites Mal über die Aufnahme von Fusionsabklärungen mit den Nachbarn Ersigen und Oberösch entscheiden wird, fand am Dienstagabend ein Informationsanlass im Neubau der Schule statt. Auf eine solche Veranstaltung hatte die Exekutive vor der ersten, denkwürdigen Abstimmung Ende April noch verzichtet. Und prompt lehnte damals eine knappe Mehrheit die Fusionsabklärungen ab, was für viel Wirbel sorgte und in einer kantonalen Drohung mündete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.