Zum Hauptinhalt springen

Frauen diskutieren über Islam

Eine muslimische Frauenorganisation führt am kommenden Sonntag eine Diskussionsrunde zum Thema «Angst vor dem Islam» durch. Zugelassen sind nur Frauen.

Am Sonntag wird über den Islam diskutiert, zugelassen zum Anlass sind nur Frauen.
Am Sonntag wird über den Islam diskutiert, zugelassen zum Anlass sind nur Frauen.
Colourbox

«Glauben Sie nicht nur an das, was die Medien Ihnen sagen, sondern machen Sie sich selbst ein Bild vom wahren Islam.» Mit dieser Aufforderung lädt die Frauenorganisation Lanja der Ahmadiyya-Gemeinde alle Frauen zu einem Diskussionsnachmittag in Münchenbuchsee ein. Mit über tausend Flyern, die sie in der Region verschickten, machen die Musliminnen Werbung für den Anlass. Auch an Schulen, Kirchen und in Frauenorganisationen verteilten sie die Flyer.

Auf den Flugblättern stehen Fragen wie «Ist der Islam eine terrorliebende Religion?» oder «Unterdrückt der Islam die Frauen?». Maria Tahir (24), Verantwortliche für den interreligiösen Dialog bei der Ahmadiyya-Gemeinde, mag im Vorfeld des Anlasses zu den Fragen keine Stellung beziehen. «Jeder soll sich selber ein Bild machen über die Antworten, die der Koran zu diesen Fragen gibt», erklärt die Schweizerin mit pakistanischen Wurzeln ihre Zurückhaltung.

Falsche Übersetzungen

Der Informations- und Diskussionsnachmittag thematisiert Ängste rund um den Islam. «Unser Ziel ist es, diese Ängste und Vorurteile abzubauen», erklärt Tahir. Oft seien falsche Übersetzungen des Korans das Problem. Die Ahmadiyya-Gemeinde halte sich deshalb nur an dessen originalen Wortlaut und nicht an Übersetzungen.

«Liebe für alle, Hass für niemanden» steht auf der Homepage der Schweizer Ahmadiyya-Gemeinde. 14 Sektionen und etwa 700 Mitglieder umfasst die Gemeinschaft. Auch Bern hat eine Sektion.

BZ/ahl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch