Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Erste Kuh mit Samen von Schwingermuni befruchtet

Pia bekommt den Samen eingepflanzt – «drei bis vier Tröpfchen», wie der Besamer erklärt. Wenn alles klappt, bringt die Kuh in 9 Monaten und 9 Tagen den Siegermuni-Nachwuchs zur Welt.
Fritz Schütz und Landwirt Ueli Gehrig (rechts) erledigen zum Schluss die Büroarbeit. Schütz registriert verschiedene Daten, die ihm der Bauer angibt.
Das Röhrchen mit dem begehrten Inhalt. Es ist mit dem Datum beschriftet, an dem Fors vo dr Lueg den Samen «gespendet» hat.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.