Zum Hauptinhalt springen

Erhält Langnau nun doch zwei Millionen aus dem Sportfonds?

Die Verantwortlichen der sanierten Ilfishalle dürfen nun doch mit 2 Millionen Franken aus dem kantonalen Sportfonds rechnen. Der Regierungsrat hatte diesen Betrag zuvor nach unten korrigiert.

Der Kanton spricht Geld für die Ilfishalle.
Der Kanton spricht Geld für die Ilfishalle.
Hans Wüthrich

Bernhard Antener (SP) war Mitte August nicht nur glücklich. Der Langnauer Gemeindepräsident war zwar erfreut darüber, dass sich Bund und Kanton bereit zeigten, mit je einem zinslosen Darlehen die Sanierung der Ilfishalle zu unterstützen. Gleichzeitig ärgerte sich Bernhard Antener aber darüber, dass der Berner Regierungsrat aus dem Sportfonds «nur» 1,72 Millionen Franken an die Baukosten des Eistempels beisteuern wollte. Er hatte mit 2 Millionen Franken gerechnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.