Zum Hauptinhalt springen

Erfolg fürs Winterkino

Die Organisatoren ziehen ein positives Fazit von der 5.Auflage des Winterkinos Langenthal. Es kamen 300 Besucher mehr als im Vorjahr – nicht zuletzt wegen des Besuchs von «Star Wars»-Schauspieler David Prowse.

In der Altjahrswoche haben die Verantwortlichen der Hector Egger Holzbau AG zum 5.Mal zum Winterkino in ihre Werkhalle in Langenthal eingeladen. Und es gibt Grund zur Freude: «Es kamen fast 300 Besucher mehr als im Vorjahr», sagt Michael Schär, Cheforganisator des Winterkinos. Genau waren es insgesamt 3774 Gäste, die sich die sieben Filme angeschaut haben. Und dies, nachdem bereits 2012 etwa 500 Besucher mehr gekommen waren als noch im Jahr zuvor.

Wobei die Fabrikhalle, die 730 Zuschauern Platz bietet, an drei Abenden gar komplett ausverkauft war. Hierzu gehörte auch der Filmabend vom 28.Dezember. Wer sich frühzeitig ein Kinoticket für den Film «Die Tribute von Panem» ergattert hatte, konnte an diesem Abend vor der Filmvorführung Special Guest David Prowse erleben. Der englische Schauspieler, der zwischen 1977 und 1983 in den «Star Wars»-Filmen den Bösewicht Darth Vader verkörpert hatte, berichtete von seinen Erlebnissen beim Filmdreh. «Das war ein sehr interessanter Abend», sagt Michael Schär. Zahlreiche Fans waren erschienen, um von Prowse ein Autogramm zu bekommen. Und einige Mitglieder einer Schweizer Delegation des weltweiten «Star Wars»-Fanklubs seien sogar verkleidet erschienen, berichtet Schär – als Stormtrooper, Jedi-Ritter oder Darth Vader. Ausverkauft waren weiter die Vorführungen von «Malavita – The Family» und «Der Butler». Gut besucht waren erneut die Familienfilme. Einziger Wermutstropfen: der Dokumentarfilm «Alpsegen». Dieser lockte nur 250 Besucher an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.