Zum Hauptinhalt springen

Emmental: Wasser, Holz, Dreck und Steine verwüsten die Dörfer

In Wasen verwandelte sich am Dienstagabend der Hornbach in einen reissenden Fluss. Auch anderswo führten die starken Regenfälle zu Überschwemmungen und Erdrutschen.

Die Schutzmassnahmen beim Altenberg in der Stadt Bern werden von der Berufsfeuerwehr ab Dienstag wieder abgebaut.
Die Schutzmassnahmen beim Altenberg in der Stadt Bern werden von der Berufsfeuerwehr ab Dienstag wieder abgebaut.
Urs Baumann
Beim Altenberg müssen die Beaver-Schläuche seit dem 5. August eingezäunt werden, um sie vor Vandalen zu schützen.
Beim Altenberg müssen die Beaver-Schläuche seit dem 5. August eingezäunt werden, um sie vor Vandalen zu schützen.
Twitter.com/lerouge
Schlamm, soweit das Auge reicht: Auch der Schwingkeller in Schangnau fiel dem Hochwasser zum Opfer. Zivilschützer bei den Aufräumarbeiten am Montag.
Schlamm, soweit das Auge reicht: Auch der Schwingkeller in Schangnau fiel dem Hochwasser zum Opfer. Zivilschützer bei den Aufräumarbeiten am Montag.
Marcel Bieri
1 / 61

Häuser seien am Rutschen und Menschen in Gefahr: Die Meldungen aus Wasen nach den heftigen Regenfällen von gestern Nachmittag waren alarmierend. Die Rega machte sich auf den Weg, Eingeschlossene mit dem Helikopter zu befreien. Die Lage war am Ende aber weniger dramatisch als angenommen. Trotzdem: Der über die Ufer getretene Hornbach riss alles mit, was ihm in den Weg kam (siehe Video).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.