Zum Hauptinhalt springen

Eine Region feiert ihre Sporthelden

Das Rohrbacher Töffaushängeschild Dominique Aegerter gewinnt zum vierten Mal den Sportpreis des Clubs 88 der Region Huttwil.

Ungleiches Duell: Der Zweitplatzierte des Abends, der Sumiswalder Schwinger Matthias Aeschbacher, lieferte sich während der Verleihung der Sportpreise mit OL-Läuferin Sarina Jenzer (Platz 3) einen Showkampf.
Ungleiches Duell: Der Zweitplatzierte des Abends, der Sumiswalder Schwinger Matthias Aeschbacher, lieferte sich während der Verleihung der Sportpreise mit OL-Läuferin Sarina Jenzer (Platz 3) einen Showkampf.
Thomas Peter

Was auf den internationalen Rennstrecken dieser Welt seine Gültigkeit hat, gilt auch in der Region Huttwil: An Dominique Aegerter gibt es kein Vorbeikommen. Der Rohrbacher konnte bereits zum vierten Mal den mit 2500 Franken dotierten Sportpreis des Clubs 88 in Empfang nehmen.

Bei dieser Ehrung gab es allerdings einen kleinen Haken. Aegerter trainiert zurzeit im spanischen Aragon für die kommende Töffsaison. Deshalb erfuhr er von der Nachricht seines Sieges, wie so oft bei Sportpreisen, nur übers Telefon. In der kurzen Liveschaltung zeigte sich Aegerter aber hocherfreut und gab den Zuhörern im Saal des Hotels Kleiner Prinz einen exklusiven Einblick in seine Saisonvorbereitung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.