Zum Hauptinhalt springen

Dieser Spielplatz ist vergänglich

Seit Jahrzehnten hat die Natureisbahn beim Schulhaus in Heimiswil Tradition. Dieses Jahr dürfte die Freude allerdings von kurzer Dauer sein.

Noch wird eifrig Eishockey gespielt und Schlittschuh gelaufen. In wenigen Tagen wird das Eis bei der Turnhalle Kirchmatte in Heimiswil aber vermutlich wieder dem darunterliegenden Teer weichen.
Noch wird eifrig Eishockey gespielt und Schlittschuh gelaufen. In wenigen Tagen wird das Eis bei der Turnhalle Kirchmatte in Heimiswil aber vermutlich wieder dem darunterliegenden Teer weichen.
Thomas Peter

Alle waren sie bereit: Als in der Nacht auf den 27.Dezember die Kälte einsetzte und endlich der Schnee fiel, machten sich ältere und ehemalige Schüler daran, den Teerplatz bei der Turnhalle Kirchmatte in Heimiswil Schritt für Schritt in eine Natureisbahn zu verwandeln. Zuerst wurde als Unterlage weisses Vlies verlegt, danach mit dem Schlauch das Wasser gleichmässig verteilt. Mit Erfolg: Am Silvesternachmittag ist die Eisbahn erstmals genutzt worden, wie Schulleiter Jürg Burkhalter sagt.

«Die Natureisbahn hat bei uns im Dorf Tradition», sagt er. Seit mindestens drei Jahrzehnten werde die Eisbahn betrieben, sofern es die Wetterbedingungen zuliessen. Burkhalter rechnet damit, dass die zuerst sechs Zentimeter dicke Eisschicht in diesen Tagen nun immer löchriger werden und bis zum Wochenende ganz dahingeschmolzen sein wird. Bis dahin steht die Natureisbahn aber allen Dorfbewohnern gratis zur Verfügung.phm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch