Zum Hauptinhalt springen

Die Krux mit dem Klima und dem Wein

Die Burgergemeinde Burgdorf kann stolz sein auf das Erreichte: Sie tut in vielen Bereichen Gutes, pflegt den Wald und erwirtschaftet Jahr für Jahr Gewinne. Nur eines haben die Burger nicht – den eigenen Wein. Das soll sich nun ändern.

Max Spring
Max Spring

Vieles würde im Zähringerstädtchen nicht funktionieren, brachliegen oder schon gar nicht mehr existieren, wenn es die Burgergemeinde Burgdorf nicht gäbe. So könnte beispielsweise das Casino-Theater in der Oberstadt ohne den Zustupf der Burger nicht saniert werden. An allen Ecken und Enden stehen die Burger parat und greifen der Stadt Burgdorf mit Geld und Manpower unter die Arme. Darauf können die Burger ebenso stolz sein wie auf den im letzten Jahr erwirtschafteten Reingewinn von gut einer Million Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.