Zum Hauptinhalt springen

Die Emanzipation der Herzroute

Mit dem Standortwechsel wird die Herzroute AG künftig selbstständig agieren. Das junge Unternehmen zieht aus dem Schoss Biketec weg in ein Ladenlokal in Burgdorf – das bringt die Marke näher an die Kundschaft.

Der neue Geschäftsführer am neuen Standort: Simon Brülisauer und sein Team arbeiten direkt an der Herzroute in der Burgdorfer Oberstadt.
Der neue Geschäftsführer am neuen Standort: Simon Brülisauer und sein Team arbeiten direkt an der Herzroute in der Burgdorfer Oberstadt.
Thomas Peter

Die Herzroute hat die Schweiz im Sturm genommen. In zehn Jahren ist die beliebte Velowanderroute auf sieben Etappen und 426 Kilometer angewachsen. Und sie wächst weiter: Nächstes Jahr soll die Vision des Burgdorfers Paul Hasler Wirklichkeit werden. Dann, wenn die Herzroute schliesslich den Genfersee mit dem Bodensee verbinden wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.