Zum Hauptinhalt springen

Deutlich mehr Kandidaten als 2008

Seit Mittwoch steht fest, wie viele Kandidierende zu den Gemeindewahlen in Langenthal antreten. 192 Personen wollen in den Stadt-, 28 in den Gemeinderat, und Thomas Rufener ist der einzige Kandidat fürs Stadtpräsidium.

Stadtrat Langenthal: 192 Personen nehmen an der Wahl in das 40-köpfige Parlament teil. Sie wollen ab 2013 in der Alten Mühle das Geschehen in der Stadt ebenfalls mitprägen. Mit der roten Karte wird im Stadtrat jeweils abgestimmt.
Stadtrat Langenthal: 192 Personen nehmen an der Wahl in das 40-köpfige Parlament teil. Sie wollen ab 2013 in der Alten Mühle das Geschehen in der Stadt ebenfalls mitprägen. Mit der roten Karte wird im Stadtrat jeweils abgestimmt.
Thomas Peter

Stadtpräsident Thomas Rufener (SVP) darf sich freuen: Eine weitere Amtszeit ist ihm gewiss. Bei der Wahl um das Stadtpräsidium stellt sich Rufener kein Gegenkandidat in den Weg. Bei seiner Wahl geht es also einzig darum, wie viele Stimmen Rufener macht. Da er sich in seinen knapp sechs Jahren als Stapi bisher keine Flops geleistet hat, dürfte er von den Stimmberechtigten kaum abgestraft werden. Rufener betonte mehrfach, dass er insgesamt zehn Jahre Stadtpräsident sein möchte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.