Zum Hauptinhalt springen

Der Tote im Industriequartier könnte verunglückt sein

Der Mann, der am Samstag tot in einem Schlammbecken im Industriegebiet Neuhof gefunden wurde, dürfte nicht einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein.

Im Industriegebiet Neuhof in Kirchberg wurde am Samstag ein Toter aufgefunden.
Im Industriegebiet Neuhof in Kirchberg wurde am Samstag ein Toter aufgefunden.
newspictures/ Felix Brodmann
Die Polizei geht davon aus, dass der Mann ohne Gewalteinwirkung gestorben ist.
Die Polizei geht davon aus, dass der Mann ohne Gewalteinwirkung gestorben ist.
newspictures/ Felix Brodmann
Das Industreigebiet, wo die Leiche entdeckt wurde, ist in der Nähe der Autobahn A1.
Das Industreigebiet, wo die Leiche entdeckt wurde, ist in der Nähe der Autobahn A1.
newspictures/ Felix Brodmann
1 / 4

Jetzt steht fest, wer der Tote ist, der letzten Samstag kurz vor Mittag in einem mit Schlamm gefüllten Becken im Kirchberger Industriequartier Neuhof gefunden wurde: Es handelt sich um einen 28-jährigen Mann aus dem Kanton Bern. Aufgrund der aktuellen Erkenntnisse geht die Kantonspolizei Bern von einem Unfall aus. Die bisherigen Ermittlungen hätten keine Hinweise auf Dritteinwirkung ergeben. Will heissen: Die Polizei geht nicht von einem Tötungsdelikt aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.