Zum Hauptinhalt springen

Der Sieger-Muni hat seinen eigenen Song

Doppelte Premiere: Am Freitag hatten erstmals die elf Lebendpreise des ‹Eidgenössischen› einen gemeinsamen Auftritt. Zudem wurde der Muni-Song uraufgeführt.

Ein Ständchen für Fors vo dr Lueg.
Ein Ständchen für Fors vo dr Lueg.
Daniel Fuchs
Oesch's die Dritten präsentieren «Da da muh». Der Song  wurde eigens für den Siegermuni komponiert.
Oesch's die Dritten präsentieren «Da da muh». Der Song wurde eigens für den Siegermuni komponiert.
Daniel Fuchs
Keine Starallüren:  Hans Bichsel präsentiert  den Siegermuni Fors vo dr Lueg. Der Rummel  um seine mächtige Gestalt    lässt den Stier kalt.
Keine Starallüren: Hans Bichsel präsentiert den Siegermuni Fors vo dr Lueg. Der Rummel um seine mächtige Gestalt lässt den Stier kalt.
Daniel Fuchs
1 / 6

Er hat das Zeug zum Ohrwurm: der Muni-Song «Da da muh» von der Volksmusikgruppe Oesch’s die Dritten. Uraufgeführt wurde das Lied am vergangenen Freitag in der Lueg-Arena anlässlich eines Vorevents zum Eidgenössischen Schwing-und Älplerfest (Esaf) in Burgdorf. Der Mundarttitel lädt zum Mitsingen und auch zum Mittanzen ein. Denn eigens für das Lied wurde eine Muni-Choreografie entworfen. Sängerin Melanie Oesch ermuntert die Besucher mitzumachen und meint trocken: «Bei einigen sieht es besser aus, bei anderen halt ein bisschen weniger.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.