Zum Hauptinhalt springen

Der Ferienpass als Kulturförderer

Zwei Kurse des Ferienpasses Herzogenbuchsee sind Brett- und Kartenspielen gewidmet. Kursanbieter Marc Hess will damit ein Kulturgut aktivieren.

Spielbegeistert: Christian Eggimann, Spielleiter Marc Hess, Joscha und Leon Isenring (von links) konzentrieren sich auf «Camel up».
Spielbegeistert: Christian Eggimann, Spielleiter Marc Hess, Joscha und Leon Isenring (von links) konzentrieren sich auf «Camel up».
Marcel Bieri

Es ist kurz vor 18 Uhr. Vor dem Haus der Familie Hess in Niederönz warten die Brüder Leon und Joscha Isenring aus Niederönz, 14 und 12 Jahre alt, sowie Christian Eggimann (12) aus Graben auf ihren Gastgeber, Marc Hess. Ein weiterer angemeldeter Schüler ist krank. Die Jugendlichen spielen gerne und freuen sich deshalb auf die kommenden drei Stunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.