Zum Hauptinhalt springen

Den eigenen Streckenrekord erneut getoppt

Bei ausgezeichneten Verhältnissen verbesserte die erst 14-jährige Delia Sclabas am 34. Attiswiler Geländelauf ihren eigenen Streckenrekord aus dem Vorjahr.

Insgesamt 250 Läuferinnen und Läufer haben teilgenommen am 34.Attiswiler Geländelauf.
Insgesamt 250 Läuferinnen und Läufer haben teilgenommen am 34.Attiswiler Geländelauf.
Peter Schaad
Lief der Konkurrenz davon: Delia Sclabas kurz vor dem Ziel.
Lief der Konkurrenz davon: Delia Sclabas kurz vor dem Ziel.
Peter Schaad
1 / 2

Jubelstimmung herrschte nach dem Zieleinlauf bei Delia Sclabas am 34.Attiswiler Geländelauf vom Freitagabend: Die erst 14-jährige Läuferin aus Kirchberg bewies einmal mehr, dass sie zu den grossen Nachwuchshoffnungen der nationalen Läuferszene gehört. Mit ihrer Zeit von 38:31,1 über 10,5 Kilometer vermochte sie ihren eigenen Streckenrekord aus dem Vorjahr um satte 51 Sekunden zu verbessern – und hätte damit sogar im Feld der Herren den 7.Rang der 97 Klassierten belegt. Mit dem für den BTV Aarau startenden Kadi Nesero (27) siegte bei den Herren einer der schnellsten Mittel- und Langstreckenläufer der Schweiz. Der vor zehn Jahren als Flüchtling aus Äthiopien in die Schweiz gekommene Nesero ist in Attiswil kein Unbekannter: Bereits 2010 lief er einen neuen Streckenrekord, der seither nicht mehr unterboten wurde. Auch Nesero selbst gelang dieses Unterfangen am Freitag nicht: Mit 33:03,8 lief er 11,2 Sekunden langsamer als noch vor vier Jahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.