Zum Hauptinhalt springen

Das Volk schickt den Emmesteg bachab

Zwölf Jahre hat das Seilziehen um eine Fussgänger- und Velobrücke von Lyssach nach Kirchberg gedauert. Jetzt hat die Gemeindeversammlung die Pläne beerdigt.

Weil das Flussbett verbreitert wird, hätte ein Steg über die Emme wesentlich mehr gekostet.
Weil das Flussbett verbreitert wird, hätte ein Steg über die Emme wesentlich mehr gekostet.
Walter Pfäffli

Im Jahr 2000 forderten SP-Vertreter, dass der Schulweg nach Kirchberg sicherer werden soll. Als Lösung sahen sie einen Velo- und Fussgängersteg vor. Seither ist viel Wasser die Emme hinuntergeflossen. Eine Brücke haben die Lyssacher noch nicht, und sie müssen auch künftig darauf verzichten. Nun stimmte die Gemeindeversammlung einem Abbruch der Planung zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.