Das ist der neue Siegermuni

Ranflüh

Am Wochenende ist der neue Hauptpreis des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes im Emmental eingetroffen. Der Nachfolgemuni heisst gleich wie sein Vorgänger: «Fors vo dr Lueg».

Ein prächtiges Exemplar: Halter Hans Bichsel präsentiert den neuen Siegermuni, der wie der alte «Fors vo dr Lueg» heisst.

Ein prächtiges Exemplar: Halter Hans Bichsel präsentiert den neuen Siegermuni, der wie der alte «Fors vo dr Lueg» heisst.

(Bild: Andreas Marbot)

Philippe Müller

Am Samstagnachmittag traf der neue Hauptpreis des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes im Stall von Hans Bichsel in Ranflüh ein. Der Nachfolgemuni heisst gleich wie sein Vorgänger: «Fors vo dr Lueg». Er kam am 29.Januar 2011 zur Welt und stammt aus dem Zuchtstall von Jakob Berger aus Milken.

Er kommt als Siegermuni zum Einsatz, weil der erste «Fors vo dr Lueg» an einem unheilbaren Gelenkschaden im Vorderknie litt und letzten Freitag im Schlachthof von seinem Leiden erlöst wurde.

Gestern Montag nun präsentierte Hans Bichsel dieser Zeitung exklusiv das neue, fein herausgeputzte Tier. Als Paten für den Muni amten wie bis anhin Didier Cuche, Melanie Oesch und der frühere Schwingerkönig Adrian Käser. Am 1.September wird «Fors» an der Siegerehrung in der Schwingarena in Burgdorf dem neuen Schwingerkönig übergeben.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt