Zum Hauptinhalt springen

«Das Geiser-Areal und der Bahnhof sind Jahrhundertprojekte»

Stadtbaumeister Enrico Slongo ist seit 100 Tagen im Amt. Seine Aufgaben seien wegen der Grösse von Langenthal äusserst vielfältig und interessant, sagt er.

Robert Grogg
Am und hinter dem Bahnhof werden die Weichen für die Zukunft gestellt: Enrico Slongo ist überzeugt, dass sich dort die geplanten Investitionen für Langenthal mehrfach auszahlen werden.
Am und hinter dem Bahnhof werden die Weichen für die Zukunft gestellt: Enrico Slongo ist überzeugt, dass sich dort die geplanten Investitionen für Langenthal mehrfach auszahlen werden.
Robert Grogg

Sie haben für das Foto spontan das Geiser-Areal hinter dem Bahnhof vorgeschlagen. Dort wartet viel Arbeit auf Sie.Enrico Slongo: Ja, ganz bewusst. Ich kam nach Langenthal im Wissen um grosse Projekte. Und die gibt es hier. Der Entwicklungsschwerpunkt Bahnhof und das Geiser-Areal sind eine grosse Chance – nicht nur für Langenthal, sondern für die ganze Region. Auf diesem Areal können wegweisende, visionäre Ideen beispielhaft verwirklicht werden. Man kann hier viele Themen hineinpacken. Ein paar Stichworte: hohe Dichte bei gleichzeitiger grosser Qualität im Aussenraum, Nutzungsdurchmischungen, mobiler Knotenpunkt, Energieeffizienz oder sogar 2000-Watt-Gesellschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen