Zum Hauptinhalt springen

Dank ihm stand die Lok unter Strom

45 Jahre unterrichtete er am Technikum Burgdorf, gehörte dem Gemeinderat an, lehrte an der Universität Bern und setzte sich für die Elektrifizierung der Burgdorf–Thun-Bahn ein: Emil Blattner.

Erinnerung an einen Professor in Burgdorf, der die Elektrifizierung der Burgdorf–Thun-Bahn initiierte. Das Schild am Blattnerweg im Lerchenbühlquartier.
Erinnerung an einen Professor in Burgdorf, der die Elektrifizierung der Burgdorf–Thun-Bahn initiierte. Das Schild am Blattnerweg im Lerchenbühlquartier.
Thomas Peter
Emil Blattner, Professor für Elektrotechnik am Tech Burgdorf.
Emil Blattner, Professor für Elektrotechnik am Tech Burgdorf.
zvg
1 / 2

Der Gründung des Technikums Burgdorf im Jahr 1892 ist es zu verdanken, dass Emil Blattner seine Wirkungsstätte vom Thurgau ins Emmental verlegte. Im Alter von 31 Jahren folgte er 1893 dem Ruf an das kantonalbernische Technikum in der Zähringerstadt. Dieser Zuzug sollte sich nicht nur für das Tech als Glücksfall erweisen, sondern auch für den Bau der Burgdorf–Thun-Bahn.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.