Zum Hauptinhalt springen

Brand und Hausverbot – das wüste Vorleben der Brüder K.

Die Langenthaler Brüder, die mit der Tötung der 43-jährigen Österreicherin zu tun haben könnten, sind in der Stadt berüchtigt. Vor allem der ältere Bruder hat einiges auf dem Kerbholz.

Der Situationsplan.
Der Situationsplan.

Die Tötung des 43-jährigen Escort-Girls hält Langenthal seit Tagen in Atem. Die Leiche der gebürtigen Österreicherin wurde am Samstag in einem Fensterschacht der Turnhalle Hard gefunden. Die Polizei verdächtigt zwei Langenthaler Brüder, mit der Tat in Verbindung zu stehen. J.K.*, 25 Jahre alt und Maurer, sowie K.K., 23 Jahre alt und angelernter Gipser. Polizisten haben die Brüder am Montagabend in ihrer Wohnung an der Weststrasse verhaftet. Nun sitzen sie in Untersuchungshaft. Für sie beide gilt die Unschuldsvermutung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.