Zum Hauptinhalt springen

Brand in Turbinenhaus bleibt ungeklärt

Die Ermittlungen zum Brand in Huttwil von Mitte Januar sind abgeschlossen. Die Ursache konnte aufgrund der Zerstörung nicht mehr restlos geklärt werden.

Mitte Januar brannte das Turbinenhaus in Huttwil. Das Gebäude war zum Zeitpunkt des Brandes unbewohnt.
Mitte Januar brannte das Turbinenhaus in Huttwil. Das Gebäude war zum Zeitpunkt des Brandes unbewohnt.
zvg/Kapo
Beim Brand wurde niemand verletzt. Die Brandursache konnte nicht geklärt werden.
Beim Brand wurde niemand verletzt. Die Brandursache konnte nicht geklärt werden.
zvg/Kapo
1 / 2

Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben die Ermittlungen zum Brand eines unbewohnten Turbinenhauses in Huttwil vom 15. Januar abgeschlossen, teilt die Kantonspolizei Bern am Dienstag mit.

Demnach sei der Brand im Bereich von technischen Installationen ausgebrochen. Durch den grossen Zerstörungsgrad konnte die Ursache jedoch nicht abschliessend geklärt werden, heisst es weiter. Der Dachstock sowie Teile des 1. Stockes brannten vollständig aus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 100'000 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch