Zum Hauptinhalt springen

Bigudii im Haar und «nid ganz putzt»

In einer Woche startet in Langenthal die Fasnacht mit dem Gönnerabend. Mit dabei ist auch der wohl dienstälteste Langenthaler Schnitzelbänkler Nic Russi – als Bigudii mit seiner Frau Edith.

Robert Grogg
Bigudii werden am Langenthaler Gönnerabend und am sonntäglichen Beizenrundkurs auftreten.
Bigudii werden am Langenthaler Gönnerabend und am sonntäglichen Beizenrundkurs auftreten.
Walter Pfäffli

Haben die Bigudii schon einen Termin beim Coiffeur?Nic Russi: Wir haben die Bigudii ja eigentlich immer im Haar. Und «nid ganz putzt» ist man wohl ohnehin, wenn man seit über 30 Jahren Fasnacht macht. Wir orientieren uns an den Basler Schnitzelbänklern. Das heisst, wir kommen mit der gleichen Larve und dem gewohnten Kostüm. Das sorgt auch für einen gewissen Wiedererkennungseffekt. Oder anders gesagt: Uns sind die inhaltlichen Werte – sprich die Verse, Helgen und Pointen – wichtiger als das Äussere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen