Zum Hauptinhalt springen

Bein des Zirkus-Zeltmeisters gerettet

Der am Mittwoch in Langenthal beim Aufbau des Circus Knie schwer verunfallte Zeltmeister ist auf dem Weg der Besserung: Bereits am Unfallltag ist sein zerquetschtes Bein ein erstes Mal erfolgreich operiert worden.

Laut Knie-Pressesprecher Nik Leuenberger stehen dem Mann aber noch weitere Beinoperationen bevor. "Er wird uns eine ganze Weile fehlen." Der Circus Knie kann trotz des Ausfalls seine Tournee wie geplant fortsetzen. Für den wichtigen Posten des Zeltmeisters gibts gleich zwei Stellvertreter. Zum Unglück war es am Mittwochmorgen gekommen. Beim Aufbau des Zirkuszeltes in Langenthal wurde der Zeltmeister aus noch ungeklärten Gründen von einem Hubstapler angefahren; dabei wurde sein Bein eingeklemmt und gequetscht. Aufgrund der Schwere der Beinverletzungen musste der Mann danach mit dem Rega-Helikopter in ein Berner Spital geflogen werden.

Erfahrener Berufsmann

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.