Zum Hauptinhalt springen

«Behinderte können mehr, als man denkt»

SAZ-Direktor Patrik Bühler führt den Kurs seines Vorgängers weiter und baut ihn aus: Das Schulungs- und Arbeitszentrum für Behinderte ist bestrebt, seine Leute so weit als möglich als Mitarbeitende in die regionalen Betriebe zu integrieren.

Die SAZ-Werkstätten sind modern ausgerüstet: Direktor Patrik Bühler (r.) und Werkstattleiter Hans Hänni mit präzise bearbeiteten Metallteilen.
Die SAZ-Werkstätten sind modern ausgerüstet: Direktor Patrik Bühler (r.) und Werkstattleiter Hans Hänni mit präzise bearbeiteten Metallteilen.
Thomas Peter

Die Hauptversammlung des Handwerker- und Gewerbevereins Burgdorf hat letzthin im SAZ stattgefunden, und heute Abend führt das SAZ einen Wirtschaftsapéro durch, an dem die Zürcher Managementberaterin Betty Zucker referieren wird. Kein Zweifel: Das Schulungs- und Arbeitszentrum für Behinderte definiert sich auch als Teil der Burgdorfer Wirtschaft. Wenn die Institution morgen Samstag die Bevölkerung zum Tag der offenen Tür einlädt, wird sie sich den Interessierten folglich nicht als «Bastelstube», sondern als marktorientierter Produktions-, Dienstleistungs- und Lehrbetrieb mit Werkstätten, Tagesschule, Ausbildungsplätzen und Wohntrakt präsentieren. Die Werkstatt umfasst rund 140 geschützte Arbeitsplätze, und noch einmal so viele Mitarbeitende sind im SAZ als betreuendes Personal angestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.