Zum Hauptinhalt springen

Bald müssen die Polizisten Kisten schleppen

Die Polizisten in Kirchberg ziehen um. Im November wird der Kirchberger Polizeiposten in die Bill-Liegenschaft verlegt. Die frei werdenden Räume im Gemeindehaus werden dann für den Sozialdienst gebraucht.

Im hinteren Teil dieses Gebäudes an der Hauptstrasse in Kirchberg soll der neue Polizeiposten Unterschlupf finden.
Im hinteren Teil dieses Gebäudes an der Hauptstrasse in Kirchberg soll der neue Polizeiposten Unterschlupf finden.
Thomas Peter

Intern sei es schon länger bekannt, sagt Patrick Hängärtner, Wachtchef des Polizeipostens Kirchberg, im Hinblick auf den bevorstehenden Umzug. Da die Mieterin der neuen Räume der Kanton ist, galt es bis zur Spruchreife auf Kantonsebene Details abzuklären.

Jetzt ist es gewiss: Anfang November zieht die siebenköpfige Polizeibelegschaft von den aktuellen Räumen im Obergeschoss des Gemeindehauses in die ehemaligen Lagerräume der Bill-Liegenschaft an der Hauptstrasse 7. Im ehemaligen Eisenwarenladen mit dem markanten strassenseitigen Turm ist seit zwei Jahren eine Kleiderbörse eingemietet. In gleichen Jahr hatte die Liegenschaftsbesitzerin Bernadette Bill ihre Geschäftstätigkeit aufgegeben. Im hinteren, angebauten Teil des Gebäudes kommt nun der neue Polizeiposten hinein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.